Créer un test
Connectez-vous !

Cliquez ici pour vous connecter
Nouveau compte
4 millions de comptes créés

100% gratuit !
[Avantages]


- Accueil
- Accès rapides
- Aide/Contact
- Livre d'or
- Plan du site
- Recommander
- Signaler un bug
- Faire un lien



Publicités :




Recommandés :
- Traducteurs gratuits
- Jeux gratuits
- Nos autres sites
   

[Allemand]Mythen und Helden

Cours gratuits > Forum > Forum Allemand || En bas

[POSTER UNE NOUVELLE REPONSE] [Suivre ce sujet]


[Allemand]Mythen und Helden
Message de moona posté le 14-05-2019 à 20:05:38 (S | E | F)
Bonsoir à tous !
Voici ma dernière notion pour le bac d'allemand. Serait-il possible de m'aider à la corriger, je n'ai pas eu le temps de me relire, je le ferais demain donc je m'excuse pour les nombreuses fautes qu'il doit y avoir. Merci d'avance pour toues vos propositions.

Im Unterricht haben wir uns mit dem Thema "Mythen und Helden" befasst. Ich werde zuerst einer Definition dieser Wörter geben. Mythen sind Kollektiverzählungen, die die Kultur eines Lands schaffen. Sie inszenieren (je ne sais pas si c'est un verbe à paricule séparable ou non) fiktiven oder realen Helden, die Vorbilden sind und erreichen Leistungen. Es gibt verschieden Kategorien des Helden und jemandem hat seine eigene Definition. Kann jeder von uns ein Held sein? Hat jeder von uns das Potential ein Held zu werden? Um diese Frage zu beantworten werde ich zuerst über Helden aus die Geschichte und danach über Helden des Alltags.

Der Zweite Weltkrieg war ein großer Konflikt, dem Deutschland konfrontiert wurde. Währenddessen war Hitler an der Macht. Er hatte eine Diktatur mit mehreren Regeln errichtet. Die Bevölkerung war kontrolliert und hat keine Freiheit. In dieser Regierung wollten aber Jugendlichen ihre Meinung äußern. Im Unterricht haben wir uns mit vielen Beispielen befasst aber ich möchte mich auf Sophie Scholls Beispiel konzentrieren. Mit ihren Brüdern und einer Gruppe von Studenten hatte sie eine Wiederstandsgruppe gebildet, deren Name „Die Weiße Rose“ war. Sie haben Flugblätter geschrieben, in denen sie die Regierung kritisierten und die Bevölkerung alarmieren wollten. Wir haben einen von diesen Texten im Unterricht untersucht und da habe ich erfahren, dass diese Jugendlichen sehr engagiert waren, und wie sie ihre Ideen unterbreitet haben. Mit anderen Mitgliedern der Gruppe wurde Sophie Scholl zum Tode verurteilt und hingerichtet. Heute sind sie als Helden bekannt, weil sie engagiert waren und sie sind Vorbilder für die nächsten Generationen, man kann mit sie sich identifizieren.

Heutzutage finden wir auch Helden, die man „Helden des Alltags“ nimmt. Sie sind normalen Menschen, Bürger, die nach Werte handeln. Es gibt viele Beispiele aber werde ich über zwei Personen sprechen. Dominik Brunner wird al „Held von Solln“ bezeichnet. Er wird „Held“ genannt, weil er in einer gefährlichen Situation Mut bewiesen hat und Kinder vor Angreifern schützen wollte. Dafür hat er mit seinem Leben bezahlt. Der gestorbene Mann wurde posthum für seine Zivilcourage mit Orden ausgezeichnet. Danach haben wir Petra Peterich. Sie hat sich mit straffälligen Jugendlichen engagiert. Sie nimmt ihm an (je ne sais jamais quel pronom utiliser je voudrais dire qu’elle LES héberge), hilft ihm um Studium oder Beruf zu finden. Sie hat der Panter-Preis mit Geld erhaltet. Diese Menschen haben anderen geholfen und haben für ihre Werte gekämpft, sie sind unterstützt.

Zum Schluss haben wir gesehen, dass Helden aus die Geschichte sehr mutig waren, sie haben ihr Leben riskiert um ihr Idee zu verteidigen, sie waren Freiheitkämpfer und Vorbilder für die nächste Generationen. Die „Helden des Alltags“ sind anderen Kategorien des Helden, sie kämpfen gegen Vorurteile und helfen die anderen. Deshalb finde ich, dass jemandem ein Held werden kann. Für mich ist ein Held jemand, der für die anderen engagiert ist oder der Risiken eingegangen hat. Es ist jemand mit Werte und jeder von uns kann engagiert werden obwohl es nicht öffentlich anerkannt ist.

Voilà, à bientôt !


Réponse : [Allemand]Mythen und Helden de gerold, postée le 14-05-2019 à 21:42:21 (S | E)
Rebonjour Moona

J'ai parcouru rapidement votre texte, je le regarderai plus attentivement demain.

Im Unterricht haben wir uns mit dem Thema "Mythen und Helden" befasst. Ich werde zuerst einer il faut un accusatif Definition dieser Wörter geben. Mythen sind Kollektiverzählungen, die die Kultur eines Lands schaffen. Sie inszenieren (je ne sais pas si c'est un verbe à paricule séparable ou non la réponse est non) fiktiven oder realen déclinaison forte (on emploie cette déclnaison lorsqu'il n'y a pas déterminant (article, par ex.)) Helden, die Vorbilden pluriel faux sind und erreichen Leistungen. Es gibt verschieden à décliner Kategorien des Helden und jemandem jemand = quelqu'un et pourquoi le datif? hat seine eigene Definition. Kann jeder von uns ein Held sein? Hat jeder von uns das Potential virgule ein Held zu werden? Um diese Frage zu beantworten werde ich zuerst über Helden aus die Geschichte und danach über Helden des Alltags.

Der Zweite Weltkrieg war ein großer Konflikt, dem Deutschland konfrontiert wurde. Währenddessen war Hitler an der Macht. Er hatte eine Diktatur mit mehreren Regeln une dictature avec plusieurs règles, si ce n'était que ça ...errichtet. Die Bevölkerung war kontrolliert und hat prétérit keine Freiheit. In dieser Regierung wollten aber Jugendlichen déclinaison forte ihre Meinung äußern. Im Unterricht haben wir uns mit vielen Beispielen befasst aber ich möchte mich auf Sophie Scholls Beispiel konzentrieren. Mit ihren Brüdern ses frères?, son frère? à vérifier und einer Gruppe von Studenten hatte sie eine Wiederstandsgruppe erreur fréquente, le premier élément vient de wider, contre, pas de wieder, à nouveau gebildet, deren Name „Die Weiße Rose“ war. Sie haben Flugblätter geschrieben, in denen sie die Regierung kritisierten und die Bevölkerung alarmieren wollten. Wir haben einen von diesen Texten im Unterricht untersucht besprechen (à mettre à la bonne forme), und da habe ich erfahren, dass diese Jugendlichen sehr engagiert waren, und wie sie ihre Ideen unterbreitet haben. Mit anderen Mitgliedern der Gruppe wurde Sophie Scholl zum Tode verurteilt und hingerichtet. Heute sind sie als Helden bekannt reconnus, plutôt que connus, weil sie engagiert waren und sie sind Vorbilder für die nächsten Generationen, man kann mit sie datif après mit, et à placer après sich sich identifizieren.

Heutzutage finden wir auch Helden, die man „Helden des Alltags“ nimmt confusion entre nehmen = prendre et un autre verbe que vous avez d'ailleurs employé plus loin . Sie sind normalen déclinaison forte Menschen, Bürger, die nach Werte handeln. Es gibt viele Beispiele aber werde ich aber n'entraîne pas d'inversion über zwei Personen sprechen. Dominik Brunner wird al il manque une lettre „Held von Solln“ bezeichnet. Er wird „Held“ genannt, weil er in einer gefährlichen Situation Mut bewiesen hat und Kinder vor Angreifern schützen wollte. Dafür hat er mit seinem Leben bezahlt. Der gestorbene Mann wurde posthum für seine Zivilcourage mit Orden ausgezeichnet. Danach haben wir Petra Peterich. Sie hat sich mit straffälligen Jugendlichen engagiert. Sie nimmt ihm datif singulier, il faut l'accusatif pluriel, et annehmen signifie accepter an (je ne sais jamais quel pronom utiliser je voudrais dire qu’elle LES héberge), hilft ihm le datif est correct avec helfen mais il faut un pluriel um Studium oder Beruf zu finden. Sie hat der accusatif masculin Panter-Preis mit Geld erhaltet c'est un verbe fort, le participe II n'est pas en -t. Diese Menschen haben anderen geholfen und haben für ihre Werte gekämpft, sie sind unterstützt ils sont soutenus??.

Zum Schluss haben wir gesehen, dass Helden aus die datif avec aus Geschichte sehr mutig waren, sie haben ihr Leben riskiert um ihr Idee mettez au pluriel zu verteidigen, sie waren Freiheitskämpfer und Vorbilder für die nächste Generationen. Die „Helden des Alltags“ sind anderen déclinaison forte Kategorien des Helden, sie kämpfen gegen Vorurteile und helfen die datif anderen. Deshalb finde ich, dass jemandem comme avant, chacun, pas quelqu'un et pas le datif ein Held werden kann. Für mich ist ein Held jemand, der für die anderen engagiert ist oder der Risiken eingegangen hat. Es ist jemand mit Werte qui a des valeurs und jeder von uns kann engagiert werden obwohl es nicht öffentlich anerkannt ist.




Réponse : [Allemand]Mythen und Helden de moona, postée le 15-05-2019 à 14:02:55 (S | E)
Merci beaucoup gerold, voilà mes corrections (en vert).

Im Unterricht haben wir uns mit dem Thema "Mythen und Helden" befasst. Ich werde zuerst eine Definition dieser Wörter geben. Mythen sind Kollektiverzählungen, die die Kultur eines Lands schaffen. Sie inszenieren fiktive oder reale Helden, die Vorbilder sind und erreichen Leistungen. Es gibt verschiedene Kategorien des Helden und jeder hat seine eigene Definition. Kann jeder von uns ein Held sein? Hat jeder von uns das Potential, ein Held zu werden? Um diese Frage zu beantworten werde ich zuerst über Helden aus die Geschichte und danach über Helden des Alltags.

Der Zweite Weltkrieg war ein großer Konflikt, dem Deutschland konfrontiert wurde. Währenddessen war Hitler an der Macht. Er hatte eine Diktatur mit mehreren Regeln errichtet. Die Bevölkerung war kontrolliert und hatte keine Freiheit. In dieser Regierung wollten aber Jugendliche ihre Meinung äußern. Im Unterricht haben wir uns mit vielen Beispielen befasst aber ich möchte mich auf Sophie Scholls Beispiel konzentrieren. Mit ihrem Brüder und einer Gruppe von Studenten hatte sie eine Widerstandsgruppe gebildet, deren Name „Die Weiße Rose“ war. Sie haben Flugblätter geschrieben, in denen sie die Regierung kritisierten und die Bevölkerung alarmieren wollten. Wir haben einen von diesen Texten im Unterricht besprochen, und da habe ich erfahren, dass diese Jugendlichen sehr engagiert waren, und wie sie ihre Ideen unterbreitet haben. Mit anderen Mitgliedern der Gruppe wurde Sophie Scholl zum Tode verurteilt und hingerichtet. Heute sind sie als Helden anerkannt, weil sie engagiert waren und sie sind Vorbilder für die nächsten Generationen, man kann sich mit ihnen identifizieren.

Heutzutage finden wir auch Helden, die man „Helden des Alltags“ genannt. Sie sind normale Menschen, Bürger, die nach Werte handeln. Es gibt viele Beispiele aber ich werde über zwei Personen sprechen. Dominik Brunner wird als „Held von Solln“ bezeichnet. Er wird „Held“ genannt, weil er in einer gefährlichen Situation Mut bewiesen hat und Kinder vor Angreifern schützen wollte. Dafür hat er mit seinem Leben bezahlt. Der gestorbene Mann wurde posthum für seine Zivilcourage mit Orden ausgezeichnet. Danach haben wir Petra Peterich. Sie hat sich mit straffälligen Jugendlichen engagiert. Sie beherbergtet sie, hilft ihnen um Studium oder Beruf zu finden. Sie hat den Panter-Preis mit Geld erhalten. Diese Menschen haben anderen geholfen und haben für ihre Werte gekämpft. Und es gibt vielen Menschen, die Helden für ihr Engagement war.

Zum Schluss haben wir gesehen, dass Helden aus der Geschichte sehr mutig waren, sie haben ihr Leben riskiert um ihren Ideen zu verteidigen, sie waren Freiheitskämpfer und Vorbilder für die nächste Generationen. Die „Helden des Alltags“ sind andere Kategorien des Helden, sie kämpfen gegen Vorurteile und helfen der anderen. Deshalb finde ich, dass jeder ein Held werden kann. Für mich ist ein Held jemand, der für die anderen engagiert ist oder der Risiken eingegangen hat. Es ist jemand, der Werte hat und jeder von uns kann engagiert werden obwohl es nicht öffentlich anerkannt ist.

Voilà, j'espère que c'est juste



Réponse : [Allemand]Mythen und Helden de gerold, postée le 15-05-2019 à 17:17:38 (S | E)
Bonjour Moona

Im Unterricht haben wir uns mit dem Thema "Mythen und Helden" befasst. Ich werde zuerst eine Definition dieser Wörter geben. Mythen sind Kollektiverzählungen, die die Kultur eines Lands schaffen. Sie inszenieren fiktive oder reale Helden, die Vorbilder sind und erreichen Leistungen. Es gibt verschiede la forme de base est "verschieden", il manque une syllabe Kategorien des von Helden und jeder hat seine chaque catégorie, pas chaque héros, attention aux accords eigene Definition. Kann jeder von uns ein Held sein? Hat jeder von uns das Potential, ein Held zu werden? Um diese Frage zu beantworten werde ich zuerst über Helden aus die Geschichte und danach über Helden des Alltags.

Der Zweite Weltkrieg war ein großer Konflikt, dem Deutschland konfrontiert wurde. Währenddessen war Hitler an der Macht. Er hatte eine Diktatur mit mehreren Regeln une dictature avec plusieurs règles, ça n'a pas beaucoup de sens errichtet. Die Bevölkerung war kontrolliert und hatte keine Freiheit. In dieser Regierung wollten aber Jugendliche ihre Meinung äußern. Im Unterricht haben wir uns mit vielen Beispielen befasst aber ich möchte mich auf Sophie Scholls Beispiel konzentrieren. Mit ihrem Brüder und einer Gruppe von Studenten hatte sie eine Widerstandsgruppe gebildet, deren Name „Die Weiße Rose“ war. Sie haben Flugblätter geschrieben, in denen sie die Regierung kritisierten und die Bevölkerung alarmieren wollten. Wir haben einen von diesen Texten im Unterricht besprochen, und da habe ich erfahren, dass diese Jugendlichen sehr engagiert waren, und wie sie ihre Ideen unterbreitet haben. Mit anderen Mitgliedern der Gruppe wurde Sophie Scholl zum Tode verurteilt und hingerichtet. Heute sind sie als Helden anerkannt, weil sie engagiert waren und sie sind Vorbilder für die nächsten Generationen, man kann sich mit
ihnen identifizieren.

Heutzutage finden wir auch Helden, die man „Helden des Alltags“ genannt mettre au présent. Sie sind normale Menschen, Bürger, die nach Werte datif handeln. Es gibt viele Beispiele aber ich werde über zwei Personen sprechen. Dominik Brunner wird als „Held von Solln“ bezeichnet. Er wird „Held“ genannt, weil er in einer gefährlichen Situation Mut bewiesen hat und Kinder vor Angreifern schützen wollte. Dafür hat er mit seinem Leben bezahlt. Der gestorbene Mann wurde posthum für seine Zivilcourage mit Orden ausgezeichnet. Danach haben wir Petra Peterich. Sie hat sich mit straffälligen Jugendlichen engagiert. Sie beherbergtet erreur de conjugaison sie, hilft ihnen um Studium oder Beruf zu finden. Sie hat den mit Geldbelohnung dotierten Panter-Preis mit Geld erhalten. Diese Menschen haben anderen geholfen und haben für ihre Werte gekämpft.

Zum Schluss haben wir gesehen, dass Helden aus der Geschichte sehr mutig waren, sie haben ihr Leben riskiert um ihren Ideen zu verteidigen, sie waren Freiheitskämpfer und Vorbilder für die nächste erreur de déclinaison Generationen. Die „Helden des Alltags“ sind andere Kategorien des von Helden, sie kämpfen gegen Vorurteile und helfen der datif pluriel (der est un génitif pl) anderen. Deshalb finde ich, dass jeder ein Held werden kann. Für mich ist ein Held jemand, der für die anderen engagiert ist oder der Risiken eingegangen hat autre auxiliaire du passé. Es ist jemand, der Werte hat und jeder von uns kann engagiert werden, auch wenn (=même si) obwohl es pronom masculin nicht öffentlich anerkannt ist auxiliaire werden )à la bonne forme).



Réponse : [Allemand]Mythen und Helden de moona, postée le 15-05-2019 à 17:56:14 (S | E)
Bonjour gerold,

Im Unterricht haben wir uns mit dem Thema "Mythen und Helden" befasst. Ich werde zuerst eine Definition dieser Wörter geben. Mythen sind Kollektiverzählungen, die die Kultur eines Lands schaffen. Sie inszenieren fiktive oder reale Helden, die Vorbilder sind und erreichen Leistungen. Es gibt verschiedene Kategorien des von Helden und jede hat ihre eigene Definition. Kann jeder von uns ein Held sein? Hat jeder von uns das Potential, ein Held zu werden? Um diese Frage zu beantworten werde ich zuerst über Helden aus die Geschichte und danach über Helden des Alltags.

Der Zweite Weltkrieg war ein großer Konflikt, dem Deutschland konfrontiert wurde. Währenddessen war Hitler an der Macht. Er hatte eine Diktatur mit mehreren Regeln une dictature avec plusieurs règles, ça n'a pas beaucoup de sens errichtet (En fait même en français je ne sais pas trop comment expliquer c'est pour ça que j'explique après, sinon j'enlève cette partie de phrase). Die Bevölkerung war kontrolliert und hatte keine Freiheit. In dieser Regierung wollten aber Jugendliche ihre Meinung äußern. Im Unterricht haben wir uns mit vielen Beispielen befasst aber ich möchte mich auf Sophie Scholls Beispiel konzentrieren. Mit ihrem Brüder und einer Gruppe von Studenten hatte sie eine Widerstandsgruppe gebildet, deren Name „Die Weiße Rose“ war. Sie haben Flugblätter geschrieben, in denen sie die Regierung kritisierten und die Bevölkerung alarmieren wollten. Wir haben einen von diesen Texten im Unterricht besprochen, und da habe ich erfahren, dass diese Jugendlichen sehr engagiert waren, und wie sie ihre Ideen unterbreitet haben. Mit anderen Mitgliedern der Gruppe wurde Sophie Scholl zum Tode verurteilt und hingerichtet. Heute sind sie als Helden anerkannt, weil sie engagiert waren und sie sind Vorbilder für die nächsten Generationen, man kann sich mit ihnen identifizieren.

Heutzutage finden wir auch Helden, die man „Helden des Alltags“ nennt. Sie sind normale Menschen, Bürger, die nach Werten handeln. Es gibt viele Beispiele aber ich werde über zwei Personen sprechen. Dominik Brunner wird als „Held von Solln“ bezeichnet. Er wird „Held“ genannt, weil er in einer gefährlichen Situation Mut bewiesen hat und Kinder vor Angreifern schützen wollte. Dafür hat er mit seinem Leben bezahlt. Der gestorbene Mann wurde posthum für seine Zivilcourage mit Orden ausgezeichnet. Danach haben wir Petra Peterich. Sie hat sich mit straffälligen Jugendlichen engagiert. Sie beherbarg sie, hilft ihnen um Studium oder Beruf zu finden. Sie hat den mit Geldbelohnung dotierten Panter-Preis erhalten. Diese Menschen haben anderen geholfen und haben für ihre Werte gekämpft.

Zum Schluss haben wir gesehen, dass Helden aus der Geschichte sehr mutig waren, sie haben ihr Leben riskiert um ihren Ideen zu verteidigen, sie waren Freiheitskämpfer und Vorbilder für die nächsten Generationen. Die „Helden des Alltags“ sind andere Kategorien von Helden, sie kämpfen gegen Vorurteile und helfen den anderen. Deshalb finde ich, dass jeder ein Held werden kann. Für mich ist ein Held jemand, der für die anderen engagiert ist oder der Risiken eingegangen wurde. Es ist jemand, der Werte hat und jeder von uns kann engagiert werden, auch wenn das nicht öffentlich anerkannt wird.

Merci beaucoup !



Réponse : [Allemand]Mythen und Helden de gerold, postée le 16-05-2019 à 10:48:57 (S | E)
Bonjour Moona

Im Unterricht haben wir uns mit dem Thema "Mythen und Helden" befasst. Ich werde zuerst eine Definition dieser Wörter geben. Mythen sind Kollektiverzählungen, die die Kultur eines Lands schaffen. Sie inszenieren fiktive oder reale Helden, die Vorbilder sind und erreichen Leistungen. Es gibt verschiedene Kategorien des von Helden und jede hat ihre eigene Definition. Kann jeder von uns ein Held sein? Hat jeder von uns das Potential, ein Held zu werden? Um diese Frage zu beantworten werde ich zuerst über Helden aus die datif avec aus Geschichte und danach über Helden des Alltags.

Der Zweite Weltkrieg war ein großer Konflikt, dem Deutschland konfrontiert wurde. Währenddessen war Hitler an der Macht. Er hatte eine Diktatur mit mehreren Regeln une dictature avec plusieurs règles, ça n'a pas beaucoup de sens errichtet (En fait même en français je ne sais pas trop comment expliquer c'est pour ça que j'explique après, sinon j'enlève cette partie de phrase c'est préférable en effet). Die Bevölkerung war kontrolliert und hatte keine Freiheit. In dieser Regierung wollten aber Jugendliche ihre Meinung äußern. Im Unterricht haben wir uns mit vielen Beispielen befasst aber ich möchte mich auf Sophie Scholls Beispiel konzentrieren. Mit ihrem Brüder und einer Gruppe von Studenten hatte sie eine Widerstandsgruppe gebildet, deren Name „Die Weiße Rose“ war. Sie haben Flugblätter geschrieben, in denen sie die Regierung kritisierten und die Bevölkerung alarmieren wollten. Wir haben einen von diesen Texten im Unterricht besprochen, und da habe ich erfahren, dass diese Jugendlichen sehr engagiert waren, und wie sie ihre Ideen unterbreitet haben. Mit anderen Mitgliedern der Gruppe wurde Sophie Scholl zum Tode verurteilt und hingerichtet. Heute sind sie als Helden anerkannt, weil sie engagiert waren und sie sind Vorbilder für die nächsten Generationen, man kann sich mit ihnen identifizieren.

Heutzutage finden wir auch Helden, die man „Helden des Alltags“ nennt. Sie sind normale Menschen, Bürger, die nach Werten handeln. Es gibt viele Beispiele aber ich werde über zwei Personen sprechen. Dominik Brunner wird als „Held von Solln“ bezeichnet. Er wird „Held“ genannt, weil er in einer gefährlichen Situation Mut bewiesen hat und Kinder vor Angreifern schützen wollte. Dafür hat er mit seinem Leben bezahlt. Der gestorbene Mann wurde posthum für seine Zivilcourage mit il faut un article indéfini Orden ausgezeichnet. Danach haben wir Petra Peterich. Sie hat sich mit straffälligen Jugendlichen engagiert. Sie beherbarg ce n'est pas un verbe fort, dans votre premier texte, il y avait une syllabe de trop (il faut le présent, comme hilft), hilft ihnen um Studium oder Beruf zu finden. Sie hat den mit Geldbelohnung dotierten Panter-Preis erhalten. Diese Menschen haben anderen geholfen und haben für ihre Werte gekämpft.

Zum Schluss haben wir gesehen, dass Helden aus der Geschichte sehr mutig waren, sie haben ihr Leben riskiert um ihren Ideen zu verteidigen, sie waren Freiheitskämpfer und Vorbilder für die nächsten Generationen. Die „Helden des Alltags“ sind andere Kategorien von Helden, sie kämpfen gegen Vorurteile und helfen den anderen. Deshalb finde ich, dass jeder ein Held werden kann. Für mich ist ein Held jemand, der für die anderen engagiert ist oder der Risiken eingegangen wurde même auxiliaire que pour le verbe précédent. Es ist jemand, der Werte hat und jeder von uns kann engagiert werden, auch wenn das nicht öffentlich anerkannt wird.




Réponse : [Allemand]Mythen und Helden de moona, postée le 17-05-2019 à 18:23:00 (S | E)
Merci gerold je corrige tout de suite :

Im Unterricht haben wir uns mit dem Thema "Mythen und Helden" befasst. Ich werde zuerst eine Definition dieser Wörter geben. Mythen sind Kollektiverzählungen, die die Kultur eines Lands schaffen. Sie inszenieren fiktive oder reale Helden, die Vorbilder sind und erreichen Leistungen. Es gibt verschiedene Kategorien des von Helden und jede hat ihre eigene Definition. Kann jeder von uns ein Held sein? Hat jeder von uns das Potential, ein Held zu werden? Um diese Frage zu beantworten werde ich zuerst über Helden aus der Geschichte und danach über Helden des Alltags.

Der Zweite Weltkrieg war ein großer Konflikt, dem Deutschland konfrontiert wurde. Währenddessen war Hitler an der Macht. Er hatte eine Diktatur errichtet. Die Bevölkerung war kontrolliert und hatte keine Freiheit. In dieser Regierung wollten aber Jugendliche ihre Meinung äußern. Im Unterricht haben wir uns mit vielen Beispielen befasst aber ich möchte mich auf Sophie Scholls Beispiel konzentrieren. Mit ihrem Brüder und einer Gruppe von Studenten hatte sie eine Widerstandsgruppe gebildet, deren Name „Die Weiße Rose“ war. Sie haben Flugblätter geschrieben, in denen sie die Regierung kritisierten und die Bevölkerung alarmieren wollten. Wir haben einen von diesen Texten im Unterricht besprochen, und da habe ich erfahren, dass diese Jugendlichen sehr engagiert waren, und wie sie ihre Ideen unterbreitet haben. Mit anderen Mitgliedern der Gruppe wurde Sophie Scholl zum Tode verurteilt und hingerichtet. Heute sind sie als Helden anerkannt, weil sie engagiert waren und sie sind Vorbilder für die nächsten Generationen, man kann sich mit ihnen identifizieren.

Heutzutage finden wir auch Helden, die man „Helden des Alltags“ nennt. Sie sind normale Menschen, Bürger, die nach Werten handeln. Es gibt viele Beispiele aber ich werde über zwei Personen sprechen. Dominik Brunner wird als „Held von Solln“ bezeichnet. Er wird „Held“ genannt, weil er in einer gefährlichen Situation Mut bewiesen hat und Kinder vor Angreifern schützen wollte. Dafür hat er mit seinem Leben bezahlt. Der gestorbene Mann wurde posthum für seine Zivilcourage mit einem Orden ausgezeichnet. Danach haben wir Petra Peterich. Sie hat sich mit straffälligen Jugendlichen engagiert. Sie beherbergt, hilft ihnen um Studium oder Beruf zu finden. Sie hat den mit Geldbelohnung dotierten Panter-Preis erhalten. Diese Menschen haben anderen geholfen und haben für ihre Werte gekämpft.

Zum Schluss haben wir gesehen, dass Helden aus der Geschichte sehr mutig waren, sie haben ihr Leben riskiert um ihren Ideen zu verteidigen, sie waren Freiheitskämpfer und Vorbilder für die nächsten Generationen. Die „Helden des Alltags“ sind andere Kategorien von Helden, sie kämpfen gegen Vorurteile und helfen den anderen. Deshalb finde ich, dass jeder ein Held werden kann. Für mich ist ein Held jemand, der für die anderen engagiert ist oder der Risiken eingegangen ist. Es ist jemand, der Werte hat und jeder von uns kann engagiert werden, auch wenn das nicht öffentlich anerkannt wird.



Réponse : [Allemand]Mythen und Helden de gerold, postée le 18-05-2019 à 07:37:26 (S | E)
Bonjour moona

Plus que quelques détails et votre texte est bon.

Im Unterricht haben wir uns mit dem Thema "Mythen und Helden" befasst. Ich werde zuerst eine Definition dieser Wörter geben. Mythen sind Kollektiverzählungen, die die Kultur eines Lands schaffen. Sie inszenieren fiktive oder reale Helden, die Vorbilder sind und erreichen Leistungen. Es gibt verschiedene Kategorien des enlever von Helden und jede hat ihre eigene Definition. Kann jeder von uns ein Held sein? Hat jeder von uns das Potential, ein Held zu werden? Um diese Frage zu beantworten werde ich zuerst über Helden aus der Geschichte und danach über Helden des Alltags.

Der Zweite Weltkrieg war ein großer Konflikt, dem Deutschland konfrontiert wurde. Währenddessen war Hitler an der Macht. Er hatte eine Diktatur errichtet. Die Bevölkerung war kontrolliert und hatte keine Freiheit. In dieser Regierung wollten aber Jugendliche ihre Meinung äußern. Im Unterricht haben wir uns mit vielen Beispielen befasst aber ich möchte mich auf Sophie Scholls Beispiel konzentrieren. Mit ihrem Brüder und einer Gruppe von Studenten hatte sie eine Widerstandsgruppe gebildet, deren Name „Die Weiße Rose“ war. Sie haben Flugblätter geschrieben, in denen sie die Regierung kritisierten und die Bevölkerung alarmieren wollten. Wir haben einen von diesen Texten im Unterricht besprochen, und da habe ich erfahren, dass diese Jugendlichen sehr engagiert waren, und wie sie ihre Ideen unterbreitet haben. Mit anderen Mitgliedern der Gruppe wurde Sophie Scholl zum Tode verurteilt und hingerichtet. Heute sind sie als Helden anerkannt, weil sie engagiert waren und sie sind Vorbilder für die nächsten Generationen, man kann sich mit ihnen identifizieren.

Heutzutage finden wir auch Helden, die man „Helden des Alltags“ nennt. Sie sind normale Menschen, Bürger, die nach Werten handeln. Es gibt viele Beispiele aber ich werde über zwei Personen sprechen. Dominik Brunner wird als „Held von Solln“ bezeichnet. Er wird „Held“ genannt, weil er in einer gefährlichen Situation Mut bewiesen hat und, indem er ("en voulant") Kinder vor Angreifern schützen wollte. Dafür hat er mit seinem Leben bezahlt. Der gestorbene Mann wurde posthum für seine Zivilcourage mit einem Orden ausgezeichnet. Danach haben wir Petra Peterich. Sie hat sich mit straffälligen Jugendlichen engagiert. Sie beherbergt sie, hilft ihnen virgule um Studium oder Beruf zu finden. Sie hat den mit Geldbelohnung dotierten Panter-Preis erhalten. Diese Menschen haben anderen geholfen und haben für ihre Werte gekämpft.

Zum Schluss haben wir gesehen, dass Helden aus der Geschichte sehr mutig waren, sie haben ihr Leben riskiert um ihren Ideen zu verteidigen, sie waren Freiheitskämpfer und Vorbilder für die nächsten Generationen. Die „Helden des Alltags“ sind andere Kategorien von Helden, sie kämpfen gegen Vorurteile und helfen den anderen. Deshalb finde ich, dass jeder ein Held werden kann. Für mich ist ein Held jemand, der für die anderen engagiert ist oder der Risiken eingegangen ist. Es ist jemand, der Werte hat und jeder von uns kann engagiert werden, auch wenn das nicht öffentlich anerkannt wird.



Réponse : [Allemand]Mythen und Helden de moona, postée le 18-05-2019 à 10:03:50 (S | E)
Merci beaucoup gerold

Im Unterricht haben wir uns mit dem Thema "Mythen und Helden" befasst. Ich werde zuerst eine Definition dieser Wörter geben. Mythen sind Kollektiverzählungen, die die Kultur eines Lands schaffen. Sie inszenieren fiktive oder reale Helden, die Vorbilder sind und erreichen Leistungen. Es gibt verschiedene Kategorien von Helden und jede hat ihre eigene Definition. Kann jeder von uns ein Held sein? Hat jeder von uns das Potential, ein Held zu werden? Um diese Frage zu beantworten werde ich zuerst über Helden aus der Geschichte und danach über Helden des Alltags.

Der Zweite Weltkrieg war ein großer Konflikt, dem Deutschland konfrontiert wurde. Währenddessen war Hitler an der Macht. Er hatte eine Diktatur errichtet. Die Bevölkerung war kontrolliert und hatte keine Freiheit. In dieser Regierung wollten aber Jugendliche ihre Meinung äußern. Im Unterricht haben wir uns mit vielen Beispielen befasst aber ich möchte mich auf Sophie Scholls Beispiel konzentrieren. Mit ihrem Brüder und einer Gruppe von Studenten hatte sie eine Widerstandsgruppe gebildet, deren Name „Die Weiße Rose“ war. Sie haben Flugblätter geschrieben, in denen sie die Regierung kritisierten und die Bevölkerung alarmieren wollten. Wir haben einen von diesen Texten im Unterricht besprochen, und da habe ich erfahren, dass diese Jugendlichen sehr engagiert waren, und wie sie ihre Ideen unterbreitet haben. Mit anderen Mitgliedern der Gruppe wurde Sophie Scholl zum Tode verurteilt und hingerichtet. Heute sind sie als Helden anerkannt, weil sie engagiert waren und sie sind Vorbilder für die nächsten Generationen, man kann sich mit ihnen identifizieren.

Heutzutage finden wir auch Helden, die man „Helden des Alltags“ nennt. Sie sind normale Menschen, Bürger, die nach Werten handeln. Es gibt viele Beispiele aber ich werde über zwei Personen sprechen. Dominik Brunner wird als „Held von Solln“ bezeichnet. Er wird „Held“ genannt, weil er in einer gefährlichen Situation Mut bewiesen hat, indem er Kinder vor Angreifern schützen wollte. Dafür hat er mit seinem Leben bezahlt. Der gestorbene Mann wurde posthum für seine Zivilcourage mit einem Orden ausgezeichnet. Danach haben wir Petra Peterich. Sie hat sich mit straffälligen Jugendlichen engagiert. Sie beherbergt sie, hilft ihnen, um Studium oder Beruf zu finden. Sie hat den mit Geldbelohnung dotierten Panter-Preis erhalten. Diese Menschen haben anderen geholfen und haben für ihre Werte gekämpft.

Zum Schluss haben wir gesehen, dass Helden aus der Geschichte sehr mutig waren, sie haben ihr Leben riskiert um ihren Ideen zu verteidigen, sie waren Freiheitskämpfer und Vorbilder für die nächsten Generationen. Die „Helden des Alltags“ sind andere Kategorien von Helden, sie kämpfen gegen Vorurteile und helfen den anderen. Deshalb finde ich, dass jeder ein Held werden kann. Für mich ist ein Held jemand, der für die anderen engagiert ist oder der Risiken eingegangen ist. Es ist jemand, der Werte hat und jeder von uns kann engagiert werden, auch wenn das nicht öffentlich anerkannt wird.



Réponse : [Allemand]Mythen und Helden de gerold, postée le 18-05-2019 à 18:11:35 (S | E)
Bonjour moona

... Um diese Frage zu beantworten werde ich zuerst über Helden aus der Geschichte und danach über Helden des Alltags sprechen (on ne relit jamais assez).

... In Unter diesem Regime Regierung (sous ce régime, pas gouvernement) wollten aber Jugendliche ihre Meinung äußern. mit ihrem Bruder sans Umlaut au sing.Sie haben Flugblätter geschrieben, in denen sie die Regierung/ou das Regime kritisierten und die Bevölkerung alarmieren wollten.
... sie haben ihr Leben riskiert um ihren Ideen zu verteidigen,

Je dois m'absenter quelques jours, je ne pourrai donc pas relire encore une fois votre texte, mais je pense que c'est bon maintenant. Regardez sur Internet ce qu'est le Panter-Preis (au cas où on vous poserait la question).



Réponse : [Allemand]Mythen und Helden de moona, postée le 21-05-2019 à 17:59:00 (S | E)
Bonjour gerold, je reposte tout de même

Im Unterricht haben wir uns mit dem Thema "Mythen und Helden" befasst. Ich werde zuerst eine Definition dieser Wörter geben. Mythen sind Kollektiverzählungen, die die Kultur eines Lands schaffen. Sie inszenieren fiktive oder reale Helden, die Vorbilder sind und erreichen Leistungen. Es gibt verschiedene Kategorien von Helden und jede hat ihre eigene Definition. Kann jeder von uns ein Held sein? Hat jeder von uns das Potential, ein Held zu werden? Um diese Frage zu beantworten werde ich zuerst über Helden aus der Geschichte und danach über Helden des Alltags sprechen.

Der Zweite Weltkrieg war ein großer Konflikt, dem Deutschland konfrontiert wurde. Währenddessen war Hitler an der Macht. Er hatte eine Diktatur errichtet. Die Bevölkerung war kontrolliert und hatte keine Freiheit. Unter diesem Regime wollten aber Jugendliche ihre Meinung äußern. Im Unterricht haben wir uns mit vielen Beispielen befasst aber ich möchte mich auf Sophie Scholls Beispiel konzentrieren. Mit ihrem Bruder und einer Gruppe von Studenten hatte sie eine Widerstandsgruppe gebildet, deren Name „Die Weiße Rose“ war. Sie haben Flugblätter geschrieben, in denen sie das Regierung kritisierten und die Bevölkerung alarmieren wollten. Wir haben einen von diesen Texten im Unterricht besprochen, und da habe ich erfahren, dass diese Jugendlichen sehr engagiert waren, und wie sie ihre Ideen unterbreitet haben. Mit anderen Mitgliedern der Gruppe wurde Sophie Scholl zum Tode verurteilt und hingerichtet. Heute sind sie als Helden anerkannt, weil sie engagiert waren und sie sind Vorbilder für die nächsten Generationen, man kann sich mit ihnen identifizieren.

Heutzutage finden wir auch Helden, die man „Helden des Alltags“ nennt. Sie sind normale Menschen, Bürger, die nach Werten handeln. Es gibt viele Beispiele aber ich werde über zwei Personen sprechen. Dominik Brunner wird als „Held von Solln“ bezeichnet. Er wird „Held“ genannt, weil er in einer gefährlichen Situation Mut bewiesen hat, indem er Kinder vor Angreifern schützen wollte. Dafür hat er mit seinem Leben bezahlt. Der gestorbene Mann wurde posthum für seine Zivilcourage mit einem Orden ausgezeichnet. Danach haben wir Petra Peterich. Sie hat sich mit straffälligen Jugendlichen engagiert. Sie beherbergt sie, hilft ihnen, um Studium oder Beruf zu finden. Sie hat den mit Geldbelohnung dotierten Panter-Preis erhalten. Diese Menschen haben anderen geholfen und haben für ihre Werte gekämpft.

Zum Schluss haben wir gesehen, dass Helden aus der Geschichte sehr mutig waren, sie haben ihr Leben riskiert um ihre Ideen zu verteidigen, sie waren Freiheitskämpfer und Vorbilder für die nächsten Generationen. Die „Helden des Alltags“ sind andere Kategorien von Helden, sie kämpfen gegen Vorurteile und helfen den anderen. Deshalb finde ich, dass jeder ein Held werden kann. Für mich ist ein Held jemand, der für die anderen engagiert ist oder der Risiken eingegangen ist. Es ist jemand, der Werte hat und jeder von uns kann engagiert werden, auch wenn das nicht öffentlich anerkannt wird.

Merci aussi pour les conseils



Réponse : [Allemand]Mythen und Helden de brution, postée le 21-05-2019 à 19:52:28 (S | E)
Bonsoir,

En l'absence de Gerold, quelques corrections.

Im Unterricht haben wir uns mit dem Thema "Mythen und Helden" befasst. Ich werde zuerst eine Definition dieser Wörter geben. Mythen sind Kollektiverzählungen, die die Kultur eines Lands schaffen. Sie inszenieren fiktive oder reale Helden, die Vorbilder sind und erreichen* Leistungen.
*mauvais emplacement du verbe

Es gibt verschiedene Kategorien von Helden und jede hat ihre eigene Definition. Kann jeder von uns ein Held sein? Hat jeder von uns das Potential, ein Held zu werden? Um diese Frage zu beantworten , virgule werde ich zuerst über Helden aus der Geschichte und danach über Helden des Alltags sprechen.

Der Zweite Weltkrieg war ein großer Konflikt, dem Deutschland konfrontiert wurde. Währenddessen war Hitler an der Macht. Er hatte eine Diktatur errichtet. Die Bevölkerung war kontrolliert und hatte keine Freiheit. Unter diesem Regime wollten aber Jugendliche ihre Meinung äußern. Im Unterricht haben wir uns mit vielen Beispielen befasst aber ich möchte mich auf Sophie Scholls Beispiel konzentrieren. Mit ihrem Bruder und einer Gruppe von Studenten hatte sie eine Widerstandsgruppe gebildet, deren Name „Die Weiße Rose“ war. Sie haben Flugblätter geschrieben, in denen sie das ( pas le bon genre ) Regierung kritisierten und die Bevölkerung alarmieren wollten. Wir haben einen von diesen Texten im Unterricht besprochen, und da habe ich erfahren, dass diese Jugendlichen sehr engagiert waren, und wie sie ihre Ideen unterbreitet haben. Mit anderen Mitgliedern der Gruppe wurde Sophie Scholl zum Tode verurteilt und hingerichtet. Heute sind sie als Helden anerkannt, weil sie engagiert waren und sie sind Vorbilder für die nächsten Generationen, man kann sich mit ihnen identifizieren.

Heutzutage finden wir auch Helden, die man „Helden des Alltags“ nennt. Sie sind normale Menschen, Bürger, die nach Werten handeln. Es gibt viele Beispiele aber ich werde über zwei Personen sprechen. Dominik Brunner wird als „Held von Solln“ bezeichnet. Er wird „Held“ genannt, weil er in einer gefährlichen Situation Mut bewiesen hat, indem er Kinder vor Angreifern schützen wollte. Dafür hat er mit seinem Leben bezahlt. Der gestorbene Mann wurde posthum für seine Zivilcourage mit einem Orden ausgezeichnet. Danach haben wir Petra Peterich. Sie hat sich mit ( ou für ? ) straffälligen Jugendlichen engagiert.
*sich für etwas engagieren

Sie beherbergt sie, hilft ihnen dabei ein Studium oder einen Beruf zu finden. Sie hat den mit Geldbelohnung dotierten Panter-Preis erhalten. Diese Menschen haben anderen geholfen und haben für ihre Werte gekämpft.

Zum Schluss haben wir gesehen, dass Helden aus der Geschichte sehr mutig waren, sie haben ihr Leben riskiert, virgule um ihre Ideen zu verteidigen, sie waren Freiheitskämpfer und Vorbilder für die nächsten Generationen. Die „Helden des Alltags“ sind andere Kategorien von Helden, sie kämpfen gegen Vorurteile und helfen den anderen. Deshalb finde ich, dass jeder ein Held werden kann. Für mich ist ein Held jemand, der sich für die anderen engagiert oder der Risiken eingeht. Es ist jemand, der Werte hat und jeder von uns kann sich engagieren, auch wenn das nicht öffentlich anerkannt wird.

Bonne continuation



Réponse : [Allemand]Mythen und Helden de moona, postée le 21-05-2019 à 20:04:36 (S | E)
Merci brution

Im Unterricht haben wir uns mit dem Thema "Mythen und Helden" befasst. Ich werde zuerst eine Definition dieser Wörter geben. Mythen sind Kollektiverzählungen, die die Kultur eines Lands schaffen. Sie inszenieren fiktive oder reale Helden, die Vorbilder sind und Leistungen erreichen. Es gibt verschiedene Kategorien von Helden und jede hat ihre eigene Definition. Kann jeder von uns ein Held sein? Hat jeder von uns das Potential, ein Held zu werden? Um diese Frage zu beantworten , virgule werde ich zuerst über Helden aus der Geschichte und danach über Helden des Alltags sprechen.

Der Zweite Weltkrieg war ein großer Konflikt, dem Deutschland konfrontiert wurde. Währenddessen war Hitler an der Macht. Er hatte eine Diktatur errichtet. Die Bevölkerung war kontrolliert und hatte keine Freiheit. Unter diesem Regime wollten aber Jugendliche ihre Meinung äußern. Im Unterricht haben wir uns mit vielen Beispielen befasst aber ich möchte mich auf Sophie Scholls Beispiel konzentrieren. Mit ihrem Bruder und einer Gruppe von Studenten hatte sie eine Widerstandsgruppe gebildet, deren Name „Die Weiße Rose“ war. Sie haben Flugblätter geschrieben, in denen sie die Regierung kritisierten und die Bevölkerung alarmieren wollten. Wir haben einen von diesen Texten im Unterricht besprochen, und da habe ich erfahren, dass diese Jugendlichen sehr engagiert waren, und wie sie ihre Ideen unterbreitet haben. Mit anderen Mitgliedern der Gruppe wurde Sophie Scholl zum Tode verurteilt und hingerichtet. Heute sind sie als Helden anerkannt, weil sie engagiert waren und sie sind Vorbilder für die nächsten Generationen, man kann sich mit ihnen identifizieren.

Heutzutage finden wir auch Helden, die man „Helden des Alltags“ nennt. Sie sind normale Menschen, Bürger, die nach Werten handeln. Es gibt viele Beispiele aber ich werde über zwei Personen sprechen. Dominik Brunner wird als „Held von Solln“ bezeichnet. Er wird „Held“ genannt, weil er in einer gefährlichen Situation Mut bewiesen hat, indem er Kinder vor Angreifern schützen wollte. Dafür hat er mit seinem Leben bezahlt. Der gestorbene Mann wurde posthum für seine Zivilcourage mit einem Orden ausgezeichnet. Danach haben wir Petra Peterich. Sie hat sich für straffälligen Jugendlichen engagiert. Sie beherbergt sie, hilft ihnen dabei ein Studium oder einen Beruf zu finden. Sie hat den mit Geldbelohnung dotierten Panter-Preis erhalten. Diese Menschen haben anderen geholfen und haben für ihre Werte gekämpft.

Zum Schluss haben wir gesehen, dass Helden aus der Geschichte sehr mutig waren, sie haben ihr Leben riskiert, um ihre Ideen zu verteidigen, sie waren Freiheitskämpfer und Vorbilder für die nächsten Generationen. Die „Helden des Alltags“ sind andere Kategorien von Helden, sie kämpfen gegen Vorurteile und helfen den anderen. Deshalb finde ich, dass jeder ein Held werden kann. Für mich ist ein Held jemand, der sich für die anderen engagiert oder der Risiken eingeht. Es ist jemand, der Werte hat und jeder von uns kann sich engagieren, auch wenn das nicht öffentlich anerkannt wird.

Voilà, merci beaucoup pour toute l'aide que vous apportez, grâce à vous tous j'ai appris beaucoup de choses en quelques semaines




[POSTER UNE NOUVELLE REPONSE] [Suivre ce sujet]


Cours gratuits > Forum > Forum Allemand












Partager : Facebook / Google+ / Twitter / ... 


> INDISPENSABLES : TESTEZ VOTRE NIVEAU | NOS MEILLEURES FICHES | Fiches les plus populaires | Aide/Contact

> COURS ET TESTS : Arithmétique | Avec cours | Calculs | Calculs littéraux | Conversions | Enfants | Equations | Fonctions | Fractions | Géométrie | Jeux | Nombres | Nombres relatifs | Opérations | Plusieurs thèmes | Problèmes | Statistiques | Tests de niveaux

> INFORMATIONS : - En savoir plus, Aide, Contactez-nous [Conditions d'utilisation] [Conseils de sécurité] Reproductions et traductions interdites sur tout support (voir conditions) | Contenu des sites déposé chaque semaine chez un huissier de justice. | Mentions légales / Vie privée / Cookies .
| Cours et exercices de mathématiques 100% gratuits, hors abonnement internet auprès d'un fournisseur d'accès.